Posted on 1 Kommentar

Flavanoide und Prostatavergrößerung/-krebs

Im American International Journal of Research in Formal, Applied & Natural Sciences wurde ein Artikel zum Einfluss von Flavanoiden und Flavonen auf Metastasen beim Prostatakrebs mit dem Titel „Flavanoids and Prostate Cancer“1 veröffentlicht.
In der Studie heisst es:
„Flavanoide sind bekannt für eine Reihe biologischer Aktivitäten wie anti-krebs, anti-entzündliche, anti-thrombogene, anti-angiogene sowie anti-oxidantische Aktivitäten. Flavonoide haben eine inverse Assoziation mit bestimmten Krebsarten wie z.B. Lungen-, Verdauungstrakt- und hormonbedingte Krebserkrankungen wie Brust- und Prostatakrebs. Verschiedene epidemiologische Studien haben ein verringertes Risiko für Prostatakrebs bei Einnahme von Flavonoiden gezeigt.“
Weiterhin wird in der Studie festgehalten, dass bisher wenige Flavanoide im Bezug auf ihre Wirkungsweise bei Prostataerkrankungen untersucht wurden. Quercetin und Luteolin gehören zu diesen untersuchten Flavanoiden.
Im Artikel heisst es weiter: „Luteolin hat das Potential verschiedne Punkte bei der Entstehung von Krebs zu blockieren. Dazu gehören Hemmung der Zelltransformation, Invasion, Metastasierung und Angiogenese, Regulation des Zellzyklus und Induktion von Apoptose. Studien habe gezeigt, dass Luteolin die krankhafte Wucherung von Gewebe durch Vermehrung von Zellen beeinträchtigt, Wachstumsstillstand verursacht und das Eindringen von Prostatakrebszellen hemmt.“
Wie wir bereits berichtet haben enthält Kokoraki Männer-Tee Luteolin in großen Mengen. Darüber hinaus enthält er auch Quercetin. Der Artikel kommt zu dem Schluss, dass Flavanoide neue Horizonte für die Entwicklung von Prostatakrebstherapien erschließen. Die positive Korrelation zwischen Flavonoid Aufnahme und vermindertem Vorkommen von Prostatakrebs und keine mit Flavonoidkonsum verbundene Toxizität macht sie zu attraktiven Molekülen in der Krebstherapie, so der Artikel.
Den vollständigen Artikel können Sie hier als PDF hier nachlesen…
Quellen:
1Meghna M. Baruah, Neeti Sharma and Anand P. Khandwekar, “Flavonoids and Prostate Cancer” AIJRFANS 16-202, issue 15 vol. 1, 2016. [cited 2018-06-30]. Available from: http://iasir.net/aijrfansissue/aijrfansissue15-1.html

1 thought on “Flavanoide und Prostatavergrößerung/-krebs

  1. […] Flavanoide und Prostatavergrößerung/-krebs […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.